Gastronomiepreis für Roland Mack

Europa-Park-Chef mit der renommierten „Brillat-Savarin-Plakette” ausgezeichnet

                               

Roland Mack, Inhaber und Gründer des Europa-Park ist mit einer der wichtigsten Ehrungen in der Hotel- und Gastronomiebrachen ausgezeichnet worden: Der „Brillat-Savarin-Plakette“. Roland Mack: „Das ist eine hohe Auszeichnung für unsere ganze Familie und alle Mitarbeiter des Europa-Park, es ist aber auch ein Prädikat für die gesamte Freizeit-Branche.“

Qualitätvolles Essen und hohe Hotelstandards mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis gewinnen zunehmend an Bedeutung. Diese Fakten sind enorm wichtig für die Zufriedenheit der Gäste bei einem Aufenthalt oder Kurzurlaub in einem Freizeitpark. Roland Mack hat als Gründer des Europa-Park aus dem Nichts eine erstklassige Hotellandschaft im Europa-Park aufgebaut (größter Hotelkomplex im deutschsprachigen Raum) und ein gastronomisches Angebot mit einer riesigen Vielfalt wie an keiner anderen Stelle in Deutschland geschaffen. Mit dem Fine-Dining- Restaurant „Ammolite - The Lighthouse Restaurant“ hat sich der Europa- Park als weltweit erster Freizeitpark einen Michelin-Stern erkocht.

Der langjährige Lufthansa-Chef Jürgen Weber hob in seiner Laudatio bei der Preisverleihung hervor: „Dass diese hohe Ehrung in der 59-jährigen Geschichte des Brillat-Savarin-Preises mit Roland Mack erstmals an einen Maschinenbauingenieur geht, ist auch ein wichtiges Signal für alle jungen Menschen. Guten Ingenieure steht die Welt in vielen Bereichen offen“.

Weber nannte Roland Mack einen „extrem erfolgreichen, seriösen und hochqualifizierten Familien-Unternehmer“, der national und international nun auch bei den Themen Essen und Hotels als innovativer Kopf mit Zukunftsideen wahrgenommen werde. Gefeiert wurde die Auszeichnung der gemeinnützigen Stiftung für Food & Beverage Management Association (FBMA) in einer großen Gala-Nacht im Europa-Park mit Showprogramm und erstklassigem Essen der Europa-Park Köche. (hok)

Quelle: YouTube